Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fortuna Köln ist die Nummer Zwei im Kölner Fußballmarkt. Der sympathische Südstadtverein lebt den traditionellen Fußball, versammelt bei seinen Heimspielen rund 2.500 Fans auf den offenen Tribünen im Südstadion und ist auch nach den Spielen sehr Fan-nah.

Modernes Nischen-Marketing
So traditionell und bodenständig der Verein nach außen wirkt, so modern ist er im Vertrieb aufgestellt. Um in der Sportstadt Köln mitsamt seiner prominenten Konkurrenz – hier vor allem der 1. FC Köln – nicht abgehängt zu werden, braucht es immer wieder neue Ideen und kluge Marketingmaßnahmen. Denn: Das Sponsoring ist die wesentliche Finanzierungssäule des Vereins, der nicht auf TV-Gelder setzen kann.

Wie gelingt das Vertriebsmarketing eines Profi-Fußballvereins? Wie findet er Partner und Sponsoren? Benjamin Bruns, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter Sponsoring & Vertrieb, berichtet von der modernen Marketingstrategie des Traditionsvereins. „Die Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Sport sind selbst zu Gast bei uns, als Privatperson und als Unternehmer. Wir verbinden ein klassisches Wirtschaftsnetzwerk mit unseren Heimspielen und über Events außerhalb des Fußballs, und bieten somit zwei Netzwerke in einem an. Bei der Fortuna werden die Unternehmen, die Teilnehmer und Anspruchsgruppen optimal integriert“, so Bruns.

Im Vereinsheim des S.C. Fortuna bei Stadionwurst und Bier gibt Benjamin Bruns nach einer exklusiven Führung durch den VIP-Bereich bei seinem anschließenden Vortrag exklusive Einblicke in das Vertriebsmarketing von Fortuna Köln mit dem Leitsatz: Fortuna Köln – Der Familienverein – Mer levve Foßball.

S.C. Fortuna Köln
Der S.C. Fortuna Köln wird am Samstag, den 21. Februar 1948 – nur acht Tage nach dem 1.FC Köln – im Kasino der Bayenthaler Maschinenfabrik gegründet. Der neue Kölner Verein entsteht durch eine Fusion der SV Victoria 1911, des Sport-Verein Köln 1927 und des Bayenthaler SV. In den folgenden Jahren spielt das Team in der Landesliga, Verbandsliga und Bezirksklasse. Am Ende der Saison 1966/67 steht der Aufstieg in die Regionalliga West. Am 13.05.1973 gelingt der bis dahin größte Erfolg der Vereinsgeschichte: der Aufstieg in die 1. Fußballbundesliga. Ab der kommenden Saison spielt die 1. Mannschaft des Vereins in der Regionalliga West.

 

Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos, Gäste zahlen 40,00 EUR zzgl. MwSt.

Anmeldungen sind geschlossen.