Lade Veranstaltungen

Die meisten Unternehmen sind in Sachen B2C in der Digitalisierung angekommen. Sie verstehen, wie sie digital über verschiedene Kanäle und Medien die Kunden bespielen. Die Anbieter im B2B-Bereich tun sich hingegen noch schwer damit. Zwei Experten auf diesem Gebiet beleuchten das Thema aus Unternehmens- und aus Agentursicht.

Erfolgreiches E-Commerce in einem Welt-Konzern
Christof Thesinga ist Head of Corporate Marketing der TÜV Rheinland AG – einem weltweit führenden Konzern für Dienstleistungen zur Prüfung, Inspektion, Zertifizierungen, Beratung und Training bei Entwicklungen in Digitalisierung, Technik und Wirtschaft. Als Verantwortlicher für die Markenführung zeigt er in seinem Vortrag auf, wie der TÜV die Digitalisierung genutzt hat, um mehr Businesskunden für heterogene und bisher kaum bekannte Sparten des TÜVs zu gewinnen. So treibt Thesinga mit dem Digitalprogramm Evolution die konzernweite E-Commerce-Strategie voran. Mit Erfolg!

Konzeptionelles und technologisches Verständnis der Digitalisierung
„Digitalisierung. Können Sie das Wort noch hören?“, fragt Ulf Lück provokant. Der Geschäftsführer der Werbeagentur conception wird die diffus gebrauchten Begrifflichkeiten von digitaler Transformation, Industrie 4.0 oder Internet of Things durchleuchten. Lück zeigt an Best Practises verschiedene Erfolgsstories mittelständischer B2B-Firmen. Er ist überzeugt: “Das Marketing mit seinem Denken vom Kunden her sollte einer der maßgeblichen Treiber für Digitalisierung sein. Dafür braucht es im Marketing ein Verständnis für die konzeptionellen und technologischen Möglichkeiten.”

Der spannende Vortragsabend findet im besonderen Ambiente des Rheinpark Pavillons in The View statt – mit direktem Blick auf den Dom und die Altstadt. Unser Kooperationspartner, die Kaiserschote, sorgt während des anschließenden Netzwerkens für das leibliche Wohl.

 

Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos, Gäste zahlen 40,00 EUR netto.

Anmelden

Personen begleiten mich.
Tribe Loading Animation Image