Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Warum der Flughafen Köln Bonn auf eine „Non-Aviation-Strategie“ setzt

Logistik als betriebliche Funktion in Organisationen beschäftigt sich mit der Planung, Steuerung, Optimierung und Durchführung von Güter-, Informations- und Personenströmen.
Damit war und ist sie auch ein zentraler Erfolgsfaktor im Marketing. Ohne einen optimalen Güterverkehr zu Wasser, Land und Luft würden Marketingstrategien sofort ihr Ende finden. Deshalb werden wir uns an diesem Abend mit diesem zentralen Marketinginstrument auseinandersetzen, da man unsere Region Köln/Bonn mit Recht zu einem der logistischen Zentren Westeuropas zählen kann.

Einblick in den Flughafen
Beginnen werden wir diese „Analyse vor Ort“ mit dem Flughafen Köln/Bonn, in dem wir uns zuerst eine Perspektive anschauen, die der normale Passagier normalerweise nicht sieht: Wir werden auf dem Vorfeld des Flughafens die seltene Gelegenheit haben, den zweitwichtigsten Frachtflughafen Deutschlands bei seiner konkreten Arbeit zu beobachten.

In zwei darauffolgenden Präsentationen wird zuerst Christina Tode, Referentin Politik- und Regierungsbeziehungen und Portfoliomanagerin, über die allgemeine wirtschaftliche Bedeutung des Flughafens für die Region und die Pläne zum Beispiel im Zusammenhang mit dem Ausbau zur sogenannten „End-of-Runaway- Logistik“ informieren.

Geld verdienen mit Non-Aviation
Danach wird Claudia Schwittay, Leiterin Retail des Flughafens, die Philosophie und Umsetzung der „Non-Aviation-Strategie“ erläutern. Der neue Chef des Flughafens, Johan Vanneste, sieht das größte Potenzial nicht im Flugbetrieb. „Es mag zunächst verrückt klingen, aber mit Flugzeugen, die starten, landen und parken, machen wir keinen Gewinn“, sagte er kürzlich in einem Interview.
„Flughäfen verdienen Geld mit ‚Non-Aviation‘, also Duty-Free-Geschäften, Parkgebühren, Einzelhandel und Gastronomie. Und da wollen wir den jeweiligen Betrag pro Passagier noch steigern“. Zurzeit locken bereits 30 Geschäfte und 24 Restaurants am Flughafen Gäste an.

Die Bustour beginnt um 17.00 Uhr, die Vorträge um 18.30 Uhr.

Bitte tragen Sie bei Begleitperson ein, ob Sie an der Bustour teilnehmen möchten. Der Treffpunkt ist der Meeting-Point  Terminal 1 neben Aufgang 1.

Aufgrund der strengen Sicherheitsbedingungen ist nur einen Anmeldung zu diesem Event bis zum 28.10.2019 möglich.

Für Mitglieder kostenlos, Gäste zahlen 40,00 EUR netto.

Anmeldungen sind geschlossen.