mymuesli – Addition von Nischenmärkten

Der Marketingpreisträger 2016 zu Gast beim Marketing Club Köln-Bonn

Köln. 13. Juni 2017. Dass man mit einer außergewöhnlichen Idee, kleinem Budget und ohne klassischer Marktanalyse Erfolg haben kann, das hat das Start-up mymuesli sehr anschaulich unter Beweis gestellt. Allen Widrigkeiten zum Trotz starteten drei Freunde in Passau mit dem ersten Webshop für Bio-Müsli, das sich Verbraucher online selbst zusammenstellen konnten. Knapp ein Jahrzehnt später belohnt der Deutsche Marketing Verband das Gründertrio mit dem Deutschen Marketing Preis 2016 für herausragende Marketing­leistungen. Die Geschichte und Geschicke des Unternehmens erläuterte Max Wittrock, Mitgründer und Geschäftsführer der mymuesli GmbH, gestern den rund 100 Gästen des Marketing Clubs Köln-Bonn in Köln.

Einfach machen
„Machen, machen, machen“ – fasst Max Wittrock das Erfolgsrezept des Unternehmens zusammen. Was einst von drei Freunden auf dem Weg zu einem Badesee als Idee geboren wurde und allseits auf breite Ablehnung und Skepsis stieß, zählt heute zu den besten Premium-Müsli-Marken in Deutschland. Genau an diesem Punkt setzt Wittrock an: „Einfach machen! ‚Man müsste mal‘ – so starten 98 % aller Ideen und so enden sie auch.“ Kurzweilig und unterhaltsam erzählt Max Wittrock vom Machen, von zahlreichen Zufällen, die als Chance ergriffen wurden, von Rückschlägen, aus denen gelernt wurde, und von Improvisationen, die die Marke weitertrug. Das Wichtigste aber seien neben einem guten Produkt die Mund-zu-Mund-Propaganda, die persönlichen Geschichten jedes Unternehmens, die – erzählt via Social Media – neue Möglichkeiten gerade für Start-ups liefern.

Heute erzielt mymuesli deutlich mehr als 50 Prozent des Gesamtumsatzes in den eigenen Kanälen: via mymuesli-Online-Shop und in den mittlerweile in 50 Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz etablierten Shops. Darüber hinaus ist die Marke auch im Lebensmitteleinzelhandel gelistet und in sechs Ländern vertreten. Premiumansprache, Premiumprodukte und Individualität lautet das Unternehmenscredo, dem sich die drei Passauer Freunde klar verschrieben haben. „Wir stellen nicht nur für die Masse, sondern auch für einen einzigen Kunden ein Produkt her – sein Lieblingsmüsli! Unser Erfolg ist die Addition von Nischenmärkten!“, resümiert Wittrock zum Abschluss der Veranstaltung, die – wie könnte es passender sein – bei Biomöbel Genske in Köln stattfand.

Marketing Club Köln-Bonn e.V.

Der Marketing Club Köln-Bonn versteht sich als Kompetenz-Netzwerk für Marketing- und Führungs­persönlichkeiten der gesamten Wirtschaftsregion. Seit 1955 ist er exklusiver Treffpunkt für Fachkräfte sowie Unternehmernachwuchs aus der Marketingszene. Innerhalb des Deutschen Marketing Verbandes (DMV) zählt er aufgrund seiner Mitgliederzahlen zu den Top Ten der deutschen Städteclubs.

Als Partner und Drehscheibe für Marketeers schafft der Marketing-Club Zugang zu Fachwissen auf aktuellstem Stand. Mit einem abwechslungsreichen Programm bietet er Know-how-Transfer sowie zahlreiche Möglichkeiten zum Informations- und Erfahrungsaustausch. Visitenkarte des Clubs sind hoch­karätige Vorträge bekannter Marketing-Größen, renommierter Unternehmer und innovativer Marketing­experten. Anspruchsvolle Diskussionsrunden, vielseitige Seminare und Workshops runden das umfang­reiche Programm ab. Speziell für Nachwuchskräfte halten die Junior Marketing Professionals (JuMPs) ein eigenes Angebot bereit. Weitere Informationen unter www.marketingclub-koelnbonn.de.

 

Abdruck honorarfrei. Beleg erbeten an Pressekontakt:

PR & Text Bureau, Hochkirchener Str. 3, 50968 Köln, Tel.: 0221-285 77 44, info@prtb.de